Therapieblockaden erkennen und lösen

In den fachspezifischen Seminaren erlernen Sie wie mit der Messung weniger, aber relevanter Akupunkturpunkte verborgene Ursachen von Symptomen aufspüren und so die Therapie auf Ihrem Spezialgebiet deutlich zielgerichteter durchführen: zur Zufriedenheit Ihrer Patienten.

Stehen Sie öfter vor dem Problem, dass Ihre bewährten Therapieverfahren einfach nicht greifen wollen? Die Zahl der Patienten mit massiven Therapieblockaden nimmt rapide zu. Erst wenn diese Blockaden gelöst sind, wird ein anhaltender Therapieerfolg wieder möglich. Die apparative Testmethode basiert auf der Punktestung relevanter Punkte (ähnlich der EAV), jedoch ohne in die Tiefen der Systemdiagnostik eintauchen zu müssen.

FS – Fokus

Ein zentrales Gebiet ist das Lymphgebiet im Kopf. Eine massive Angina in der Kindheit, die Jahre zurückliegende Sinusitis oder chronische Entzündungsherde im Zahn- und Kieferbereich sind oft die Ursache einer Entwicklung hin zur Therapie-blockade. Nur ganz selten gibt der Patient in diesem Bereich aktuelle Beschwerden an. Durch den Zusammenbruch der lokalen Abwehrschranke ist es zur Entstehung von Fernwirkungen gekommen. Die Patienten berichten über Gelenkschmerzen, Verdauungsprobleme oder auch über diffuse Beschwerden, die auf den ersten Blick keinen Zusammenhang erkennen lassen.

FS – Osteo

Wenn Sie in Ihrer Praxis hauptsächlich manuell arbeiten und Ihren Blick auf dem Bewegungsapparat haben, dann wissen Sie, dass sich in den Gelenkkapseln so Einiges ansammeln kann, das zu Entzündungen oder Ernährungsstörungen von Knochen und Knorpeln führt. Die Begleitung einer manuellen Therapie mit nährenden Substanzen und reinigenden Mitteln ist besonders bei chronischen Beschwerden wie Arthrose und rheumatischen Erkrankungen unbedingt erforderlich.

 

 

FS – Colon

Der Zustand im Darm ist ebenfalls zu den Grundursachen zu zählen, warum eine Therapie nicht die gewünschte Wirkung zeigt. Der Laborbefund zeigt nur die Zusammensetzung der Darmflora an, aber nicht den Grund für die Abweichungen. Nach dem Laborbefund kann gezielt versucht werden, die Darmflora durch Substitution der fehlenden Bestandteile wieder aufzuforsten. Der Patient spürt oft auch eine Verbesserung, die Ursache ist aber nicht behoben. Erst wenn das gesamte Organ und seine Funktionen betrachtet werden, ist eine echte Sanierung möglich.

 


Die Seminare bestehen aus 3 Modulen mit insgesamt 34 Unterrichtsstunden:

  • Modul 1 – 1,5 Präsenztage (12 Unterrichtsstunden)
  • Modul 2 – 3 Webinare (3x 2 Unterrichtsstunden)
  • Modul 3 – 2 Präsenztage  (16 Unterrichtsstunden)

Termine

zur Terminübersicht „FS – Fokus“
zur Terminübersicht „FS – Osteo“
zur Terminübersicht „FS – Colon“

 

Seminarzeiten

  • Modul 1: samstags von 17:00 Uhr bis 21:30 Uhr und sonntags von 09:00 Uhr bis 16:45 Uhr
  • Modul 2: donnerstags von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr mit anschließenden Live-Chat
  • Modul 3: samstags von 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr und sonntags von 09:00 Uhr bis 16:45 Uhr

Seminarkosten

EUR 675,00
(incl. Skript, Pausenverpflegung und Arbeitsmaterialen für den Einstieg in die Praxis)

Zur Online-Anmeldung …

Download Seminarinfo und Anmeldeformular

Ergänzende Informationen erhalten Sie telefonisch in einem persönlichen Gespräch oder per E-Mail.

Suchen Sie etwas Spezielles für Ihre Praxis?

Dann freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre Wünsche mitteilen …